1988        Vermittlung der ersten vier Streunerhunde aus Korfu nach Wien. Das Leid dieser Tiere dort ist unbeschreiblich! Jeder Tierfreund der das erlebt  hat wird mir zustimmen. Inzwischen ist die Anzahl der vermittelten Hunde auf über 200 angestiegenDiese wenigen „ Auserwählten“ hatten besonders tragische Schicksale, waren teils schwer  verletzt und konnten nur in Österreich operiert werden oder hatten dort überhaupt keine Überlebenschancen. All diese Tiere wurden, schon bevor sie nach Österreich kamen, an ausgewählte, beste Privatplätze vergeben. Die Kosten dafür habe ich teils privat, teils durch Spenden oder  Benefizabende aufgebracht.

1997    Gründete ich den Verein „ The Ark-Friends of the Animals “ auf Korfu, den ich durch Geldspenden, Futter, Kastrationen, Medikamente und med. Geräte unterstützt habe.

1999    Bemühte ich mich in Zusammenarbeit mit George Machimaris dem damaligen Präfekt von Korfu, um die Errichtung des Tierheims „ Hope “ im Norden der Insel. Dieses Tierheim wurde zu 99% fertig gestellt, aber ein typisch griechisches Schicksal, nie offiziell eröffnet und totgeschwiegen, da unerwünscht!

2003    Im Sommer 2003 bin ich aus dem von mir 1997 gegründeten Verein "The Ark" (Friends of the Animals) ausgetreten, nicht wie fälschlich behauptet aus privaten Gründen, sondern weil ich mich mit der derzeitigen Vereinsführung und verschiedenen ihrer den Tierschutz betreffenden Ansichten nicht solidarisch erklären kann.
Trotz zahlreicher entmutigender Rückschläge in vielen Bereichen, werde ich auch in Zukunft versuchen das Leid der dortigen Tiere zu lindern und meinen Möglichkeiten entsprechend, Hilfe zu leisten. Ich kann Ihnen versichern, dass griechische Hunde trotz ihrer oft leidvollen Schicksale,  ihre Liebe zu den Menschen bewahrt haben. Es sind ganz besondere Tiere, die Ihr Leben bereichern werden. 

2005  Für die Zukunft, sehe ich den Schwerpunkt meiner Tierschutzarbeit hauptsächlich in finanzieller Unterstützung von Kastrationsaktionen, Operationen verletzter Tiere, wobei diese Aktion weiterläuft. Bezahlung von Pflegestellen und Fahrten zu den endgültigen Besitzern. Seit Sommer 2004 habe ich in Korfu über100 Kastrationen privat, zu je 80 Euro bezahlt, mehrere Pensionsaufenthalte für Tiere und Fahrtkosten.  Wenn  Sie meine Arbeit gutheißen und unterstützen wollen bitte ich auch weiterhin um Ihre Unterstützung.

         Auslandszusammenarbeiten mit Tierhilfe Korfu und Arche Noah Kreta. Siehe Links

                                                                                                     Gabriele Jacoby

           Spendenkonto:

           Gabriele Moser-Jacoby
 Raiffeisenbank Tierhilfe Korfu
 Austria
 
BLZ 32000   Kto.Nr. 2740207    BIC:   RLNWATWW      IBAN:   AT07 3200 0000 0274 0207

 

zurück