Einige Pressememldungen, Auszeichnungen und Erwähneswerte Nennungen über Gabriele Jacobys Arbeit.

2013 Erfreuliches über das Schubert Institut

 
2014 Fulminantes Festkonzert des Franz-Schubert-Instituts Baden

Zum Abschluss des internationalen Meisterkurses für Lied 2014 präsentierten sich am 4. August 34 junge Künstlerinnen und Künstler aus 16 Nationen dem begeisterten Publikum im Zentrum für Interkulturelle Begegnung in Baden. Das Franz-Schubert-Institut wurde vor 36 Jahren von Prof. Dr. Deen Larsen gegründet. In fünfwöchigen Kursen geben internationale Liedgrößen in jeweils dreitägigen Meisterklassen ihr Wissen und ihre Begeisterung für das Liedschaffen an die Kursteilnehmer weiter. In den dreieinhalb Jahrzehnten haben, um nur einige Namen zu nennen, Elly Ameling (sie war auch diesmal wieder dabei), Hans Hotter, Robert Holl, Christa Ludwig, Barbara Bonney, Erik Werba, Helmut Deutsch und viele mehr, dem Schubert-Institut ihren Stempel aufgedrückt. Das Besondere an den Kursen des Schubert-Instituts ist aber, dass die Meisterlehrerinnen und Meisterlehrer von renommierten Fachleuten aus den Bereichen Germanistik, Schauspiel, Sprechtechnik, Gruppendynamik, Gesang und Klavier unterstützt werden und so das Genre Lied von vielen Seiten beleuchtet wird. Die Kursteilnehmer werden durch die intensive Arbeit bis an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit geführt, dadurch aber bestens auf die Schwierigkeiten des Berufes vorbereitet.   Besichtigungen von historischen Stätten und das Kennenlernen der Landschaften, in denen Mozart, Beethoven und Schubert gelebt haben,   vertiefen das Verständnis für die Lieder, die während des Kurses erarbeitet werden.

Besonderer Wert wird auf den Zusammenhalt der Kursteilnehmer gelegt. Daher traten beim Festkonzert immer gleichzeitig mehrere Duos auf und sangen thematisch aufeinander abgestimmte Liedgruppen, die jeweils einem Komponisten gewidmet waren. Direktor Larsen bat in seiner Begrüßung, erst am Ender jeder Gruppe zu klatschen. Dies fiel mir und den meisten Anwesenden nicht leicht, da die jungen Künstlerinnen und Künstler von Anfang an begeisterten und man versucht war, nach jedem Lied zu applaudieren. Gabriele Jacoby, selbst seit mehreren Jahren Dozentin des Schubert-Institutes, stimmte mit wunderbaren Rezitationen auf beide Programmhälften ein. Bekannte und weniger bekannte Lieder von Franz Schubert, Richard Strauss, Johannes Brahms, Hans Pfitzner und Arnold Schönberg wurden meisterlich präsentiert. Besonders bei den beiden letztgenannten Komponisten gab es Neuentdeckungen, die im Repertoire der Konzerthäuser leider nur selten zu hören sind. Schöne Stimmen, intensive Bühnenpräsenz, ausgezeichnete Diktion und wunderbares gemeinsames Musizieren wurden vom Publikum begeistert aufgenommen und akklamiert. Allen Ausführenden und allen, die den jungen Künstlerinnen und Künstlern im diesjährigen Kurs ihre Liebe zum Lied und zur deutschen Dichtung weitergegeben haben, ein riesengroßes Bravo!

 Informationen über die Meisterkurse des Schubert-Institutes finden Sie unter www.schubert-institut.at  

 Benno Schollum

 

Tierschutz

 

Marika Rökk Gala Presse

20131014_RoekkFeier1Nov

20131016_tz_MarikaRoekkGala

Budapester Zeitung:

BZ_2013_44_MarikaRokk_Artikel

BZ_2013_44_Titelblatt

BZ_2013_45_16

 

Jubliäen

Ein Hundechor zum 60er
Geburtstagsgratulationen zum 70er von der Stadtgemeinde Baden
.. und dem Theater in der Josefstadt